Die allerkleinsten Patienten kommen am häufigsten mit Problemen der Ohren, der Atemwege und zur Abklärung von Allergien in meine Praxis.

Bei Säuglingen wird das Neugeborenen-Hörscreening meist bereits in der Geburtsklinik durchgeführt. Sollten dort allerdings Fragen oder Unklarheiten auftauchen, werden diese bei uns geklärt. Für eine gute Sprachentwicklung ist das Hören essentiell. Daher ist eine verzögerte Sprachentwicklung ein Symptom, das wir besprechen sollten. Kleinkinder sind besonders anfällig für Infekte der oberen Atemwege - und damit auch des Mittelohres. Die "verrotzte" Nase, Husten, Ohrenschmerzen - wie Ihre Kinder am besten durch diese schwierigen Infekt-Phasen kommen, dazu berate ich Sie gerne. Außerdem zeigen sich die meisten Allergien häufig schon im Kindesalter. Je früher Sie diese Probleme mit einem Allergologen diskutieren, desto besser. Eine unbehandelte allergische Erkrankung kann nicht nur die Lebensqualität beeinträchtigen, sondern auch die Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit - umso wichtiger ist eine konsequente Behandlung.

Lesen Sie gerne in meinem Blog mehr zu Neurodermitis, Klimawandel, Lebenswandel und Allergie.